Compliance-Management für Lebensmittel & Getränke

Regulatorisches Compliance-Management für Lebensmittel- & Getränkeunternehmen

Branchenvorschriften, Standards und Initiativen wie der Food Safety Modernization Act (FSMA) und die Global Food Safety Initiative (GFSI) haben erheblichen Einfluss auf die Prozesse und Verfahren der Hersteller. Die Bereitstellung Ihrer Standardarbeitsanweisungen (Standard Operating Procedures, SOPs) und papierbasierten Aufzeichnungen, die sich auf die Annahme von Inhaltsstoffen beziehen, reicht nicht mehr aus. Aktuelle Vorschriften und Zertifizierungen erfordern eine Aufzeichnung jedes Lieferanten oder Lohnherstellers, der Inhaltsstoffe oder Fertigprodukte liefert, sowie eine entsprechende risikobasierte Audit-Historie durch Hersteller und Importeure.

Leider haben die meisten L & G-Unternehmen keinen Überblick darüber, woher die Zutaten und Waren, die sie beziehen, tatsächlich stammen. Viele bereits existierende IT-Systeme wurden nie so konzipiert, dass sie die Art von Daten speichern, die diese Vorschriften erfordern.

Regulatorische Landschaft im Wandel

Jede Regulierungs- und Branchenorganisation verfolgt ihre eigene Mission und Perspektive, wenn es darum geht, Regeln für die Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln zu entwickeln, oft als Reaktion auf Vorfälle und Probleme, die zu dieser Zeit im Mittelpunkt standen.

Beispielsweise konzentriert sich der Food Safety Modernization Act (FSMA) der FDA, der im Januar 2011 in Kraft getreten ist, nicht nur auf die Behebung von Problemen, sondern auf Prävention. Die FSMA verlangt von Lebensmitteleinrichtungen, dass sie das Gefährdungspotential in ihren Betrieben bewerten, wirksame Präventionsmaßnahmen durchführen und überwachen und einen dokumentierten Plan für Abhilfemaßnahmen erstellen. Das sich noch entwickelnde Regelwerk gibt der FDA auch verbindliche Rückrufberechtigung.

Ein weiterer weit verbreiteter Standard ist Good Manufacturing Practices (GMP), der Mitte des 20. Jahrhunderts nach einer Reihe von Zwischenfällen entstand, die den Bedarf an Standards deutlich machten. GMP bietet Leitlinien für die Herstellung, Prüfung und Qualitätssicherung in der Lebensmittelproduktion und dient als unabhängiger Nachweis dafür, dass ein Hersteller die Mindestvorschriften für die Herstellung einhält.

Viele Lebensmittelunternehmen verwenden GMP für die Einhaltung anderer etablierter Sicherheits- und Qualitätsprogramme, einschließlich des SQF-Programms (Safe Quality Food), das es den Herstellern ermöglicht, überprüfbare Nachweise für robuste Lebensmittelsicherheitskontrollsysteme und die Verwendung hoher Produktionsmengen sowie ISO 22000 und ISO 9001 zu erbringen. Weitere Standards, die möglicherweise gelten könnten, sind der Global Standard for Food Safety des British Retail Consortium (BRC) und der International Food Standard (IFS).

Die Lebensmittelindustrie gründete die Global Food Safety Initiative (GFSI), nachdem die Zahl der Rückrufaktionen in den 1990er Jahren gestiegen war. GFSI treibt die kontinuierliche Verbesserung von Managementsystemen für Lebensmittelsicherheit voran und hilft Herstellern, die Disziplin und Effizienz ihrer Produktionsabläufe zu demonstrieren.

Compliance durch Technologie unterstützen

Sparta unterstützt Unternehmen bei der Automatisierung von Prozessen der Lebensmittelsicherheit und des Qualitätsmanagements und schafft so einen zentralen Ort, an dem alle qualitätsrelevanten Prozesse entlang der Lieferkette zusammengeführt werden. Mit der Dokumentationsmanagementlösung können Anforderungsspezifikationen, SOPs, Analysezertifikate und Lieferantendokumentationen verwaltet werden. Qualitätsmanagement-Workflows stellen sicher, dass Dokumente empfangen und pro Qualitätsverfahren aktualisiert werden. Verfolgen, Verwalten und Berichten von Vorfällen und Korrekturmaßnahmen zur Unterstützung von Anlagenregistrierungen bei der FDA.  Und managen Sie interne und externe Audits zur Unterstützung von HACCP-, HARPC- und GMP-Qualitätsplänen. Lebensmittel- und Getränkeunternehmen haben messbare Einsparungen bei der Anzahl der Rückrufaktionen sowie bei den Zykluszeiten im Zusammenhang mit Change Control, CAPAs und Supply Quality Management erzielt.

Vorteile der Compliance-Management-Lösung von Sparta

  • Senkung der Kosten für die Einhaltung von Branchen- und Regulierungsinitiativen wie FSMA, GMP, SQF und GFSI
  • Reduzierung der Kosten für Rückrufaktionen durch Automatisierung qualitätsbezogener Aktivitäten
  • Erhöhte Audittransparenz durch automatisierte Alarmmeldungen und umfassende Berichterstattungsfunktionen, einschließlich Dashboards und Übersichten für die Geschäftsleitung
 
 
 

Fragen, die Sie beantwortet haben möchten?

Kontaktieren Sie uns
© 1995-2018 Sparta Systems, Inc. All Rights Reserved.
© 1995-2018 Sparta Systems, Inc. All Rights Reserved.Sparta Systems Logo
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.