• Qualitätsmanagement Compliance-Management

    Hunderte von marktführenden Organisationen in stark regulierten Branchen setzen die TrackWise Compliance-Software und Risikomanagement-Software von Sparta Systems erfolgreich ein, um die Kontrolle über Compliance, Risiken und geschäftskritische Abläufe zu wahren. TrackWise hilft Unternehmen, Herausforderungen erfolgreich zu meistern: 

    Umgang mit regulatorischem Druck


    Aktuelle und zukünftige aufsichtsrechtliche Anforderungen (z. B. SEMS und API RP 75) sowie verstärkte Kontrollen von Seiten verschiedener Aufsichtsbehörden setzen Unternehmen unter zunehmenden regulatorischen Druck. Die Nichteinhaltung der neuen Regeln und Vorschriften kann hohe Geldstrafen, Imageschäden und einen negativen Markenwert zur Folge haben. Sparta Systems TrackWise® hat die Schlüsselprozesse Ihres Unternehmens fest im Griff und gewährleistet daher ein Höchstmaß an Kontrolle für Aufsichtsbehörden. Hier erfahren Sie mehr zu diesem Thema: Verfolgung von Verpflichtungen bei der Überwachung behördlicher Auflagen mit TrackWise (Datenblatt) 

    Vorbereitetsein sein


    Die immer größeren, multidisziplinären Projektteams aus Anbietern, Partnern und spezialisierten Auftragnehmern stellen Unternehmen vor die Herausforderung, regelmäßige und einheitliche Compliance- und Risikomanagement-Kontrollen durchzuführen. Komplexe multilaterale Beziehungen sind untrennbar mit großen Projekten verbunden. Diese erfordern, dass alle Projektmitarbeiter und Auftragnehmer gemäß den SOPs über ein aktuelles Sicherheitstraining verfügen. Ist dies nicht der Fall, erhöht sich das Risiko, dass ungeschulte Mitarbeiter gegen Sicherheitsvorschriften verstoßen, weil sie nicht genehmigte Arbeitsschritte ausführen. 

    Senkung der Non-Compliance-Kosten


    Wenn Compliance-Auflagen ignoriert werden, kann dies zahlreiche negative Folgen für das gesamte Unternehmen haben, z. B. Imageschäden, Geldstrafen, strafrechtliche Folgen, Schadenersatzansprüche, Verluste des Shareholder Values und Kündigungen bis hin zu Freiheitsstrafen. Nicht behobene Verstöße und Sicherheitsvorfälle können sich negativ auf Erschließungs- und auf neue Lizenzanträge auswirken und Betriebsunterbrechungen verursachen, schlimmstenfalls sogar Expansionspläne verhindern.  

    Auch verstärkte M&A-Aktivitäten stellen neue Herausforderungen in Bezug auf die Integration von Technologie und auf das Management von Legacy-Systemen dar, die allesamt zu höheren Kosten, Agilitätsverlusten und potenziellen Lücken im Compliance-Management beitragen. Letztendlich kann dies alles die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens gefährden und sollte mithilfe einer Compliance-Software verhindert werden. 

    Überwachung und Kontrolle der Energiebilanz (ökologische Verantwortung)


    Für die Überwachung des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen müssen die Technologie- und Integrationsanforderungen in den Compliance-Auflagen berücksichtigt werden. Eine versäumte oder verzögerte Implementierung von Überwachungsmaßnahmen kann rechtliche und finanzielle Risiken für das Unternehmen bedeuten. Die Anforderungen an den Emissionsrechte-Handel („Cap-and-Trade“) und an verantwortungsvolle „Corporate Citizenship Standards“ werfen diverse Fragestellungen auf, d. h. wie z. B. Daten zu erfassen und aufzuzeichnen sind, wo sie aufbewahrt werden und auf welche Art und Weise z. B. das Reporting/ „Scorecarding“ an verschiedene Aufsichtsbehörden (unter Verwendung einer anerkannten Methode) erfolgen soll. 

    Wichtige Einsatzgebiete für die EQMS TrackWise im Bereich Energie und Dienstleistungen


tkatnoK